Art Yarn Kurs in Berlin


Nun ist er vorbei, der Art Yarn Kurs und irgendwie hätte ich Lust noch eine ganze Woche dran zu hängen, oder zwei…

so schön war es. Am Freitag hab ich Claudia vom Zug abgeholt, in Spandau, bloß gut, ich meide ja den Hauptbahnhof wenn ich kann. Wir haben uns noch was Leckeres gekocht und den Abend strickend und quasselnd verbracht.

Samstag dann Tag 1, ich sag euch, ich hatte ganz schön Bedenken, weil meine Ella ja so gerne ganz ganz schnell spinnt. Und dann war da noch die Sache mit dem Wirtel, ich hatte mir ja den größeren Wirtel bei Tom bestellt, bekam ihn aber nicht drauf, weil der andere nicht abgehen wollte. Zum Glück wurde Laura von ihrem Freund gebracht und der wechselte dann den Wirtel, ich brauche unbedingt Hanteln zum Muskeltraining…

Mit großem Wirtel ging es dann los, und es lief bestens, ich liebe meine Ella, hab ich das schon mal erwähnt..kicher…

Claudia zeigte uns absolut geduldig jedes einzelne Garn, welches wir probieren wollten.  Ich startete mit Wild Yarn, das war ein Spaß, alles durcheinandermischen liebe ich, mach ich ja auch beim essen kochen oft, alle sin einen Topf und hier kam alles in eine Tüte…dann wurde gesponnen. So ein Art Yarn erfordert ein hohes Maß an Geduld, eine prima Übung und natürlich wurde auch viel gelacht, wir waren echt lustige Mädels…

So hab ich Carolin aus Bayern kennen gelernt und mal ein Aura in echt gesehen, Kerstin endlich mal wieder gesehen und die Crazy Ella in Aktion erlebt, Sabine aus Stahnsdorf kennen gelernt, die wollt ich schon so lange mal zum Spinntreffen einladen und sie hat ein Tom Rad…, Randi hätte unbedingt in die RBB Reportage übers stricken gehört, was sie an hatte, ein Traum…, Christiane hatte Kartoffelsalat mitgebracht dem ich verfallen war, Ulrike kam mit einem Kromskirad, hatte ich auch noch nicht in Aktion gesehen und Bettina natürlich, die schnell mal eine Zange holte und den Raum organisiert hatte und die gute Fee war und eine Dame aus Braunschweig, ich hab den Namen vergessen und Laura, die ich vom Spinntreffen kenne und die eine Ella Schwester hat.

Meine Ausbeute am Samstag war dann das Wild Yarn und ein Bouclé Garn, herrlich, ich wollte vorher nur coils lernen, kicher. Für die Coils hab ich dann schon mal was vorbereitet und am Abend gab es wieder stricken und geschnatter mit Claudia…

Am Sonntag gings weiter mit den Coils, auch das ist kein Hexenwerk und ich guckte zu beim Einspinnen, Laura spann alles ein was ihr in die Finger kam. Ich hätte ja jetzt gerne geschrieben was durchs Einzugsloch passte, aber das wäre nicht wahr, denn Laura spann auch das ein was nicht durchs Einzugsloch passte und schielte dann ganz neidisch zu Carolin mit ihrem Spiraleneinzug…

Ich guckte auch zu wie man Supercoils machte, die liefen bei Kerstin und bei Bettina ins Rad, sind nicht so mein Ding, zu ordentlich…

Später probierte ich zwei Arten von Schäfchengarn aus Locken, herrlich und zum Abschluss gab es noch mal ein Wild Yarn.

Hier meine Ausbeute

DSC_0001

 

mehr Bilder kann ich nicht zeigen, ich hatte an beiden Tagen meine Kamera vergessen, naja, besser als den Spinnflügel…

Aber hier bei Kerstin gibt es viele Bilder zu gucken.

Claudia ist wieder zu Hause und wir träumen noch vom Wollbuffet, vom langsam Treten, vom Kurbeln und vom Bauchnabelfaden…

Ich kann es kaum erwarten los zu legen mit den Art Yarns…

Bis später ihr Lieben, ich muss Wollvorräte sichten. ♥

Tina

Advertisements

10 Kommentare zu “Art Yarn Kurs in Berlin

  1. Der Bauchnabelfaden…. :))))))
    Wie wunderbar das Wochenende aus deiner Sicht zu lesen – herzlichen Dank dafür! Lieben Dank auch für die tolle Aufnahme bei dir – ich habe mich so wohl gefühlt 🙂

    Meine Bilder und der Bericht kommen morgen.

    Wollig bunte Grüße an dich
    Claudia

    PS: Die Dame aus Braunschweig war Grit 🙂

  2. Toll wie Du das so erzählst. Ich bin ein kleines bißchen neidisch, aber nur ein bißchen! ♥ Von diesem tollen WE wirst Du bestimmt noch lange zehren!

    Ganz liebe Knuddelgrüße

  3. na wo ist denn mein Kommentar hin 😦

    Tina, ich freu mich riesig, dass Du bei den art yarns angebissen hast. Das ist sowas schönes und ganz was eigenes in der Spinnerei, was einfach nur Spaß macht.

    einen iieben Gruß von mir
    Ute

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s