knitting with handspun – Natural Sweater

Ein neuer Pullover in meinem Schrank, diesmal ein ganz dicker. Den brauche ich zum drüber ziehen wenn ich draussen unterwegs bin. Also hab ich ein paar dicke Naturgarne aus meinem handspun stash hervor gekramt und einfach los gelegt. Ganz ohne … Weiterlesen

Bewerten:

Fairy Sunset Eclipse Sweater

collage-2017-01-03

Am letzten Tag des alten Jahres ist dieser Pullover fertig geworden. Die Färbung heißt Fairy Sunset, hier auf Bfl Leinen Blend. Diese Färbung wollte ich unbedingt Probe spinnen, die Farben gefallen mir so super gut. Am liebsten hätte ich ja auch allen meinen Färbungen einen Pullover, nun gut, der Trend geht zum Drittschrank. ♥

Das Pattern ist wieder eines von Veera Välimäki, Eclipse heißt es, ein asymmetrischer Schnitt, das mag ich sehr. Die Anleitung ist gewohnt gut geschrieben, in englisch, mit Chart für das Zopfmuster an der Seite.

Ich habe etwas abgewandelt. Am unteren Rand habe ich nach den Wraps keine neuen Maschen aufgenommen sondern noch einige abgenommen bevor ich das Bündchen angefangen habe. Damit lässt sich ein gemeines Klappbündchen absolut vermeiden.

pattern: Eclipse by Veera Välimäki

Nadeln: 3mm und 4,5mm

Garn: handspun Bfl Linen colorway Fairy Sunset

Gewicht: 467gr.

fairy-sunset-eclipse

 

Dibadu Funnies – Rinden Stufen

Auf dem Wollfest Hamburg 2014 habe ich mir von Dibadu einen Strang Silk’n Silk Färbung Rinde mit gebracht. Daraus sind jetzt Stulpen für meine Schwester geworden, der Weihnachtsmann war so lieb sie abzuliefern.

dibadu-rinde-stulpen

Das Muster ist richtig schön, man sieht es bei den vielen Farben nicht so gut und deshalb werde ich es noch mal auf einfarbiger oder etwas weniger musternder Wolle stricken.

Muster:Treads von Anne Baker

Nadeln: 3,5 mm

Wolle: Dibadu Funnies Rinde

Gewicht: nicht ganz 50gr

Länge: 20cm

aus dem Strang kann noch ein paar für mich werden.

Die reine Seide hat sich gut stricken lassen, ich mag Seide sehr, dieses Gefühl auf der Haut im Sommer kühl im Winter warm.

Ich wünsche euch einen guten Rutsch. Eigentlich wollte ich im Dezember auf dem Laufenden sein, habs nicht ganz geschafft aber gut. Im Januar kann man ja hier auch weiter lesen. ♥

 

Laneway Leftover Sweater

collage-2016-12-09

Dies ist die Entstehungsgeschichte meines zweiten Laneways. Gestrickt aus Merino Resten, alles von mir hangefärbt. Beim Heraussuchen hab ich festgestellt, dass ich noch Restewolle für bestimmt drei weitere Laneways liegen habe, oh je.

Pattern: Laneway by Veera Välimäki

Wolle: handgefärbte Merinowolle Reste mit 310m Lauflänge/100gr.

Verbrauch: 640gr.

Nadel: 3,5mm

leftover-laneway

Er ist ziemlich lang geworden, was mich gar nicht stört, ich liebe Strickkleider. Die Taschen hab ich allerdings weg gelassen, ich mag es lieber ohne. Ich glaube da muss ein zweiter her, ich hab schon Reste zusammen gesucht.

handspun verstrickt -Rosina Stulpen

sevenwaters-rosina-stulpen

Aus der Färbung Sevenwaters sollten anfänglich Beinstulpen werden aber die Wolle reichte nicht und so hab ich mir schöne lange Handstulpen gestrickt. Das Material ist Bfl mit Milchseide, ich staune immer wie warm die doch sind, trotz Lacemuster und hohem Milchseide Anteil.

Das Rosinamuster gibt es kostenlos von der lieben Anett von Fadenstille, ich hab mal die Beinstulpen verlinkt, die schweben immer noch vor meinem inneren Auge herum.

Aber Stulpen für die Arme kann ja Frau auch nie genug haben und ich persönlich mag sie lieber ohne Daumenloch, damit ich wirklich ungestört stricken und alles anfassen kann. Da ich für die Stulpen dann reichlich Garn hatte wurden gute 30cm Länge daraus. Wenn ich mir es recht überlege machen die sich auch gut als armlange Stulpen zu einem Top, dafür hätten sie ein wenig länger sein dürfen. ♥

Im Moment trage ich sie jeden Tag.

Habt einen angenehmen Abend ♥ ich bin dann mal am Spinnrad zwirnen.

handspun verstrickt – Mützen Storie

Eine neue Mütze musste her, passend zu verschiedensten Tüchern braucht Frau einfach mehrere Mützen.

scant-mutze-aus-merino-rustico

Ausgesucht habe ich mir das Muster Scant von Lee Meredith, gibts auf ravelry for free und man kann es gut abwandeln. Außerdem wird es von oben gestrickt, eine top down Mütze sozusagen. Das war übrigens meine erste und die Art zu stricken gefällt mir gut.

Das Garn ist handgesponnen und aus einem Kammzug von Dibadu Merino rustico No 90 erstanden auf dem Hamburger Wollefest letzten September.

12 Maschen hab ich angeschlagen und dann auf 135 Maschen zugenommen, das Gute an dieser Art zu stricken, man kann die Mütze unten gut überprobieren und das Bündchen leichter berechnen. Ich hab dann noch mal auf 80 Maschen verringert, da ich die Bündchen lieber sehr eng mag, weiter werden sie ja von alleine.

Hat super geklappt und ich bin sehr zufrieden und sie ist etwas dicker, da ich das Garn mal dicker gesponnen hatte. Das sollte ich mir angewöhnen es fehlen nämlich noch Mützen in meinem Schrank.

Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest, bei mir geht es jetzt los mit Rotkohl schnippeln und ansetzen, die Gans gibt es dann morgen und das Beste, mein Sohn will sie zubereiten. Heute gibt es Wiener Schnitzel, fürs Töchterchen, die nachher mit ihrem Freund eintrudelt.

Macht euch eine schöne Zeit ♥

 

mein Sockenjahr 2016

brombeerkaffee-paar-7-2016

Mein Sockenjahr 2016 endet mit diesem Paar, es ist Nummer 7 und aus handgesponnenem Garn. Die Färbung heißt Brombeerkaffee und natürlich auf Merino Nylon Mischung. Sie wärmen schon meine Füße. Ich glaub diese Färbung hätte auch ein Muster gut vertragen, naja, nächstes Mal weiß ich es.

Heute ist es noch mal hektisch, aufräumen, Fotos bearbeiten, noch eine Runde färben bevor ich morgen alles weg räume, denn ab Nachmittag kommt der erste Besuch.

Habt es besinnlich und hetzt nicht durch diese schöne Zeit. Ich werde nachher einen gemütlichen Bummel durch Rudow machen, alles ist so schön geschmückt. Einkäufe kommen auch mit aber die Festlichkeit überall will beachtet werden und ich sauge das grad auf, vielleicht wegen der bevorstehenden zwei Monate wo man sehnsüchtig auf den Frühling wartet und meist alles grau ist.