Wonderwool Wales 2017

collage-2017-05-11

Gleich die Bilder für euch, es war das Faser Paradies und wer mehr Fotos sehen möchte, ich hab in Ravelry ein Projekt angelegt für Wonderwool Wales.

Wir sind mit dem Eurostar gefahren, ein echtes Erlebnis. Über nacht von Berlin nach Köln, das war nur ein IC, deshalb sind wir etwas altmodisch herum gezuckelt. Danach ging es mit dem ICE von Köln nach Brüssel und dort gleich in den Eurostar. Wir hatten kaum Aufenthalt, nur zurück in Köln.

Man fährt nur eine halbe Stunde durch den Tunnel, der Rest ist oberirdisch. Das Beste, wir kamen mitten in London an, St. Pancras, ein herrlicher gigantischer Bahnhof.

Unsere erste Nacht haben wir im Holiday Inn verbracht, herrliches Frühstück am nächsten Morgen und dann ging es mit dem Taxi zu Paddington Station von wo aus wir Richtung Wales los gefahren sind.

Umsteigen in Newton und schon haben wir die ersten Wonderwool Wales Besucher, die benfalls anreisten, getroffen. Herrliche Gespräche im Zug nach Builth Wells. Vorbei an Hängen übersät mit weißen Punkten ( Schafe und Ziegen und ihre herumspringenden Lämmer.)

Am nächsten Morgen ging es über die Brücke hinauf, ja, Berge…., zum Show Ground und wir nahmen uns vor erst einmal durchzulaufen. Wie man das eben so macht. Aber, spätestens am Mittag merkten wir, dass dies keine gute Idee ist, denn wir hatten gerade mal eine halbe der drei Hallen geschafft. Also beschlossen wir die Strategie in sofort zuschlagen zu ändern.

collage-2017-05-19(1)

Das ist meine Beute von Tag 1, ich war noch etwas zaghaft.

Am Stand von Handdyed by Kate habe ich Nicky (clarapeggoty) und Amy ( Amyflorenz) getroffen. Amy macht einen podcast – strandedpodcast heißt er.

Mit musste eine Sock Blank und der linke Sockenwollstrang. Der mittige Knäuel ist von Owl about Yarn, wollte ich auch unbedingt besuchen.

Aber ich bin ja eine Spinnerin, also mussten Kammzüge mit, der linke ist von Hilltop Cloud, ein Traum und der rechte ist von Wildcraft UK, kenne ich auch von Instagram und es war sehr nett die Besitzerin persönlich kennen zu lernen.

Ein Video meiner Beute findet ihr bei Youtube.

DSCN6393

Tag 2. Ich war noch einmal bei handdyed by Kate und ein weiterer Blank wanderte mit, auch bei Hilltop Cloud war ich erneut, der Kammzug oben. Der Projektbeutel und noch ein Kammzug von Katie zeige ich später.

Die beiden Knäuel sind Wensleydale Wolle, herrlich und die Handkarden mussten auch mit. Sie sind aufgearbeitet und es steht sogar der Name der früheren Besitzerin drauf. Ich liebe sie. Außer dem hier mussten noch drei Kilo Rohwolle mit ( eins war für Betti, lol) Herrlich weiche Cotswold und BFL mit Shetland, ein Mix. Locken sag ich euch. Darüber gibst demnächst ein Video von mir.

WP_20170422_17_17_44_Pro

Dies ist mein neuer Projektbeutel von Hilltop Cloud und innen ist er auch Lila, darin wohnt meine Spindel.

WP_20170422_17_19_39_Pro

diese hier, von IST Crafts, es ist Olivenholz und nein, eigentlich brauche ich keine Spindeln.

WP_20170422_17_18_37_Pro

Deshalb hab ich bei Spin City UK gleich noch eine gekauft und sie ist so schön.

WP_20170422_17_17_52_Pro

Ach und das hier, hätte ich beinahe vergessen. Ein Maschenproben Maß von The Knitting Gift Shop. Naja, ich sag euch, da war noch so viel was mit wollte. ♥

Danach sind wir noch drei Tage ans Meer gefahren, nach Swansea, herrlich, das war dann Erholung pur.

Der Termin für nächstes Jahr steht schon im Kalender.

___________________________________________________________________________________________

Shopupdate am 21.5.17

update 21.5.

ein kleiner Ausblick und nun gehe ich die Sonne genießen. Habt es fein.

Nachlese Wollfest Hamburg 2016

Etwas verspätet hier meine Eindrücke vom Wollfest in Hamburg 2016.

wp_20160903_08_29_09_pro

Wollwelt an Frau Elfenwolles Stand, stellt euch vor, ich war tatsächlich mal fast zufrieden mit meinem Stand.

wp_20160903_08_29_39_pro

ein Blick von der anderen Seite.

Das Wollfest Hamburg ist immer eine Reise wert. Ich möchte hiermit ein ganz großes Dankeschön an die Organisatoren schicken, ihr seid ein super Team und ich als Aussteller hab mich rundum gut aufgehoben gefühlt.

wp_20160903_09_20_25_pro

Es gab auch noch mehr als Frau Elfenwolle zu sehen, viele Bilder konnte ich aber nicht machen, in den blauen Saal bin ich gar nicht gekommen, da ich alleine am Stand war und nicht so lange weg konnte bzw wollte.

Hier der Stand von Garn Stories, die ich zum ersten mal auf einem Markt getroffen habe und ich musste mir dort einen kleinen Geschenkestrang und einmal Eden Cottage DK Garn mit nehmen. Daneben der Stand von Pink Hazel Bags mit ihren selbst genähten Taschen.

wp_20160903_09_29_39_pro

Der Stand der Wollmeise, hier hat meine Handykamera wohl kapituliert, etwas verschwommen, sorry.

Hamburg 2016 war für mich ja in mehrfacher Hinsicht eine Herausforderung vor der ich auch ganz schön Muffensausen hatte. Das erste Mal alleine einen Markt machen und das erste Mal alleine eine so weite Reise im Auto, allein im Hotel, der Standaufbau etc. Ich verkriech mich ja gerne in meinem Stück Berlin.

wp_20160903_09_31_13_pro

Meine Lieblingshasen Frau war auch dabei, freu, obwohl ich diesmal nichts mitgenommen habe weil hier noch Batts warten.

Ich bin sehr sehr stolz auf mich, dass ich diese Herausforderung so gut hin bekommen habe, es lief alles wie am Schnürchen. Und ich bedanke mich ganz herzlich bei meinen Helfern, Minja, die am Samstag meinen Stand bewacht hatte damit ich Kaffee holen und das Örtchen aufsuchen konnte, meinen Standgegenübernachbarn Wollwind aus Berlin Tegel, die mir das immer wieder angeboten haben. Und meiner lieben Beutzi, die Samstag und Sonntag an meiner Seite war wenn ich mal musste oder unbedingt Kaffee brauchte.

 

wp_20160903_09_36_18_pro

Meine Lieblingswollfärberin war auch da, samt Wolle, ihr seht, herrliche Farben. Frau Dibadu hatte feine Garne dabei und auch bei ihr und ihrem Mann bedanke ich mich für die Quasseleinheiten und den schönen Abend in der Pizzeria, wir waren fast im gleichen Hotel.

wp_20160903_09_36_12_pro

Ohne etwas konnte ich dann nicht von Barbaras Stand weg, das was ihr links vorn seht ist meins, dabei bliebs nicht, am zweiten Tag hab ich noch einen Merino Rustico von Barbara bekommen, damit ich was zum spinnen hatte, lach.

wp_20160903_09_36_23_pro

Frau Ponderosa war auch da und so viele andere liebe Aussteller, zu denen ich nicht gekommen bin.

wp_20160904_11_32_17_pro

Ich habs ja nicht so mit Menschen auf meinen Bildern, aber einmal in die Runde musste sein um euch das Feeling etwas rüber zu bringen. Der Stand rechts ist the little grey sheep aus England, mit viel Shetlandwolle, ich registriere es mit Begeisterung, nicht immer nur Merino es geht zu den Landschafrassen und ich bin ja bekennende Shetlandliebhaberin.

wp_20160902_16_58_14_pro

Verhungern muss man in Hamburg auch nicht, ich glaub das war die beste Pizza die ich bisher gegessen habe.

wp_20160902_16_02_58_pro

Die Alster musste diesmal sein, ich hab es geschafft, bisher bin ich immer nur dran vorbei gefahren. Es strickt sich sehr gut dort.

Und natürlich bedanke ich mich bei meinen Wollkunden, es waren so angenehme Gespräche und nette Begegnungen, von denen werde ich noch lange zehren.

Eigentlich ging es viel zu schnell vorbei.

Ich hoffe mein kleiner Bericht hat euch gefallen. Ich gehe jetzt ein wenig stricken.